Tag der beruflichen Orientierung an der FFG

Vom Informatiker zum Elektrotechniker

Friedrich-Förster-GMS   Wenn sich eine ganze Schule einen Schultag lang mit dem Thema „Berufe“ befasst – Dann findet der Tag der beruflichen Orientierung statt.

Anina, Maja (8a RS)

 

Am Dienstag, den 12.03.2019 fand an der Friedrich-Förster-GMS für alle Schüler der „Tag der beruflichen Orientierung“ statt. Dieser Tag stand für alle Klassen und Lerngruppen unter dem Motto „Berufe und Berufswahl“.

 

Die Schüler der Lerngruppen 5 bis 7 beschäftigten sich zusammen mit ihren Lerngruppenleitern mit den unterschiedlichsten Berufen. Dazu führten sie schon im Vorfeld Interviews mit unterschiedlichen Arbeitnehmern.

 

Schüler der Jahrgangsstufe 8 und 9 durften aus 10 Workshops ihre vier Favoriten wählen und wurden dann drei Workshops zugeteilt, an denen sie teilnahmen. Auch konnten ein paar Schüler bei einer Führung beim Institut Dr. Friedrich Förster in Reutlingen teilnehmen und die dortigen Ausbildungsberufe erkunden.

Die Workshops der Stufen 8 und 9 wurden von Auszubildenden verschiedener Berufe - Mediengestalter, Förster, Altenpfleger, KFZ-Mechatroniker, Lagerlogistiker, Informatiker, Finanzwirt, Bankkaufmann – gehalten. Diese stellten ihren jeweiligen Beruf in verschiedenen Kleingruppen vor. Sie erzählten von Vor- sowie auch Nachteilen ihrer Berufe. Außerdem gaben sie Informationen zur Dauer, zum Inhalt und Ort ihrer Ausbildung preis. Von manchen erfuhr man sogar einen ungefähren Lohn. Am Ende jeder Präsentation gab es eine kurze Fragerunde.

 

Für die 10. Klässler wurde ein Bewerbungstraining organisiert, um sie auf zukünftige Bewerbungsgespräche vorzubereiten.

 

Zum Abschluss des Tages fand für alle Schüler ein Improvisationstheater in der Wittumhalle statt. Drei Schauspieler des Harlekin-Theaters improvisierten zu den Themen des Tages kurze Sketches. Die Stichwörter wurden vom Publikum vorgegeben. Dem Impro-Theater folgte eine kurze Rede der Schulleiterin Frau Claudia Reiner. Bevor die Schüler und Lehrer auseinandergingen, wurde noch gemeinsam aufgeräumt.

Wir finden, dass der Tag ein voller Erfolg war.


 

Zurück