Geballte Beratungspower am BZN

Geballte Beratungspower am BZN

Am Mittwoch 1. Juni 2022 war es (endlich) mal wieder so weit. 15 Vertreterinnen und Vertreter ihrer Beratungseinrichtungen aus der Region Reutlingen/ Tübingen gaben den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 9 am Bildungszentrum Nord einen Einblick in ihr Beratungsangebot.

Im Vorfeld durften die 9.KlässlerInnen per Fragebogen unter 13 verschiedenen Workshops auswählen, welche Themen sie am meisten interessieren und über welche Beratungsstellen sie gerne mehr erfahren möchten. Das Themenangebot war breit gefächert und reichte vom Thema „Essstörungen“ (KOMET Tübingen) über „Online-Spielsucht“ (Jugend- und Drogenberatung Reutlingen) und „Alkoholmissbrauch“ (Wir-Menschenkinder e.V.) bis hin zur Vorstellung ihrer Arbeit mit Jugendlichen von Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin Silke Sacksofsky.

Außerdem stand Jugendcoaching Alexandra Schneider den Jugendlichen aus Klasse 9 der Friedrich-Förster-Gemeinschaftsschule und des HAP Grieshaber Gymnasiums am BZN mit Tipps zur Bewältigung des (Schul-) Alltags zur Seite. Selbst Themen wie „Lebenskrisen und Selbsttötungsgefahr“ (Arbeitskreis Leben e.V.), illegale Drogen (Jugend- und Drogenberatung Reutlingen), Selbstverletzung (Diakonieverband Reutlingen) blieben nicht außen vor. Der Weisse Ring e.V. klärte neben Infos zu Cybermobbing und K.O.-Tropfen auch über die ganze Palette von Straftaten und ihre Folgen auf.

Wer Stress mit den Eltern hat oder mit anderen Sorgen belastet ist, bekam im Workshop bei der Jugend- und Erziehungsberatungen Reutlingen hilfreiche Tipps zur Unterstützung. Mit Fragen zu „Liebe-Sex-Verhütung“ und „Homo, Bi, Trans“ rundete die Aidshilfe Tübingen-Reutlingen e.V. das Programm ab.

Wir sagen Danke und freuen uns auf den nächsten Aktionstag!

Zurück