Schrittweise Öffnung der Schule

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Corona-Pandemie bestimmt weiterhin unseren Alltag. Heute möchten wir Ihnen wichtige Informationen zum weiteren Schulbetrieb an der FFG für die nächste Zeit zukommen lassen, die auf den neuesten Bestimmungen der Landesregierung beruhen.

Notfallbetreuung

Das Angebot bleibt weiter eine Notbetreuung um dem Infektionsschutz gerecht zu werden. Diese wird aber ausgedehnt und besteht nun für Kinder der Kl. 5, 6 und 7.

Voraussetzung: es handelt sich (wie bisher) um Kinder, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten oder bei denen beide Eltern beziehungsweise die oder der Alleinerziehende einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben und für Ihren Arbeitgeber dort als unabkömmlich gelten (neu). Falls zutreffend bitten wir Sie, sich im Sekretariat zu melden und sich entsprechende Antragsformulare übersenden zu lassen oder auf unserer Homepage abzurufen.

Unterricht

Wie Sie den Medien schon entnehmen konnten, öffnet die Schule zunächst nur für die Abschlussklassen 9 und 10 der RS und WRS ab Montag, dem 04.05.2020. Für die Klassen 5 bis 8 bleibt das Home-Schooling bis auf Weiteres bestehen.

Um die Infektionsgefahr gering und den Mindestabstand von 1,5 m zu gewährleisten, werden wir im Zwei-Schicht-Betrieb arbeiten. Das bedeutet, dass größere Klassen geteilt, räumlich getrennt voneinander und zu unterschiedlichen Wochentagen unterrichtet werden. Die Gruppeneinteilungen sowie die Stundenpläne werden wir Ihnen über die Klassenlehrer noch zukommen lassen. Aufgrund der baldigen Abschlussprüfung liegt der Fokus auf Deutsch, Mathematik und Englisch. In den RS-Klassen 9 zusätzlich auch AES, Technik und Französisch, da diese Fächer im nächsten Schuljahr Prüfungsfächer sind.

Bitte beachten Sie, dass die Mensa noch nicht in Betrieb ist und auch der Bäckerverkauf noch eingestellt bleibt! Daher bitte ein Vesper mitbringen! Wichtig sind auch die Hygienevorschriften der RSV: kommt Ihr Kind mit dem Bus zur Schule braucht es für die Fahrt zwingend eine Mund-Nasen-Bedeckung!

Hygienemaßnahmen

Die allgemeinen Hygienemaßnahmen gelten auch weiterhin. Eine Mund-Nasen-Bedeckung für den Unterricht ist nicht vorgeschrieben, darf aber gerne getragen werden. In den Schulgebäuden sind entzerrte Laufwege ausgewiesen (Richtungspfeile, Einbahnstraßen etc.) Auch wenn es für die Kinder nicht leicht sein wird, der Mindestabstand muss dauerhaft auch in den Pausen eingehalten werden und der Gang in die Sanitärräume/Toilette darf nicht gleichzeitig erfolgen. Wir versuchen mit Hilfe des Schulträgers den bestmöglichen Infektionsschutz für Ihre Kinder zu gewährleisten.

Risiko-SchülerInnen

Bei Schülerinnen und Schüler mit Vorerkrankungen (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogruppen.html) entscheiden Sie als Eltern über die Teilnahme am Unterricht. Gleiches gilt, wenn im Haushalt Personen (Eltern, Geschwister, Großeltern) leben, die einer Risikogruppe angehören. Wir bitten Sie um eine kurze Info darüber bei den Klassenlehrern. Bitte schicken Sie auch weiterhin Ihr Kind nicht in die Schule, wenn es Krankheitssymptome zeigt oder mit Infizierten im Kontakt war.

Bitte bleiben Sie gesund!

Die Schulleitung der FFG

Zurück